, ,

ICANN beschließt die Einführung neuer Top Level Domains

Bei Ihrer Sitzung am 16.06.2008 hat die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) eine neue Regelung bekannt gegeben, die der Vorstand bis zum Jahresbeginn 2009 beschließen wird. Demnach soll in Zukunft nahezu jedes Wort in jeder Sprache zu einer Top Level Domain werden können.

 

Diese Neuerung macht es möglich, dass jeder Interessierte Top Level Domains beantragen darf, z. B. den eigenen Namen oder den eines Unternehmens. So ist auch der Weg frei für weitere Branchen-TLDs (wie z. B. .travel) und GeoTLDs (wie z. B. .asia). Über eine Schiedsstelle soll die Einrichtung anstößiger Top Level Domains verhindert werden. Darüber hinaus sollen die neuen Domains in allen Sprachen zur Verfügung stehen, so auch in Arabisch, Chinesisch oder Kyrillisch. Bisher gab es TLDs lediglich nur mit lateinischen Buchstaben.

 

Der Fahrplan der ICANN sieht vor, dass die ersten Anträge auf individuelle TLDs bereits im zweiten Quartal 2009 bearbeitet werden sollen.